Auch 2013 Festspielfrühling auf Rügen


Steht auch momentan der Winter vor der Tür, so ist eines doch gewiss: Der nächste Frühling kommt bestimmt. Nicht ganz so sicher war es hingegen, ob der im vergangenen Jahr erstmalig durchgeführte Rügener Festspielfrühling im kommenden Jahr eine Neuauflage erfahren wird.
Doch seit kurzem steht es fest: Auch 2013 wird es dies Festival auf der Insel geben. Und wieder wird das Fauré-Quartett die künstlerische Leitung haben. Freunde der klassischen Musik dürfen sich vom 15. bis 24. März auf 14 über Rügen verstreute Konzerte freuen. Der musikalische Schwerpunkt wird bei Johannes Brahms liegen, der im Jahre 1876 den Sommer in Sassnitz verbrachte und unter dem Eindruck der Kreideküste und besonders inspiriert von den Wissower Klinken in dieser Zeit seine 1. Sinfonie fertigstellte.
Zwar wird auf Veranstalterseite noch um Sponsoren gebangt – wie in so vielen Kommunen Deutschlands müssen auch Rügens Kämmerer die Ausgaben bremsen – doch das Festival als solches ist gesichert. An der finanziellen Ausgestaltung beteiligen sich u. a. 21 Partnerhotels. Mittlerweile sind – und das ist für alle beruhigend, die für diese Konzertreihe Geld in die Hand genommen haben – rund zwei Drittel der insgesamt 3500 Karten verkauft.
Für alle die, die noch keine Karten haben, aber gerne das eine oder andere Konzert hören möchten – hier gibt es sowohl das Programm zu sehen als auch die Tickets zu kaufen: http://www.festspiele-mv.de/programm/festspielfruehling-ruegen
Und sollten Sie den Festspielfrühling gleich mit einem kleinen Urlaub auf Rügen verbinden wollen – die für Sie passende Ferienwohnung finden Sie möglicherweise unter folgender Adresse: http://www.ruegenurlaub.de/ferienwohnungen.html
Das Foto mit dem Fauré-Quartett stammt von der Homepage des Festspiele Mecklenburg-Vorpommern.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.