„Bäume auf Jasmund“

So lautet dLohme - Hochuferwegas Thema des diesjährigen Wettbewerbs, für den die Touristik Lohme GmbH Fotos erwartet von Besuchern und Anwohnern der Gemeinde am Rande des Nationalparks Jasmund.
Im vergangenen Jahr galt der Tierwelt Rügens die Aufmerksamkeit der Fotografen (http://www.lohme.de/fotowettbewerb_tiere/gewinner.html) – in 2016 werden die schönsten und aussagekräftigsten Aufnahmen von Wäldern und Bäumen gesucht. Eigentlich ein leichtes Unterfangen, da die Motive nicht weit entfernt sind von Lohme, liegen sie doch quasi ‚vor der Haustür‘: die zum Unesco-Welterbe zählenden „Alten Buchenwälder Deutschlands“. Diese Welterbestätte heißt seit 2011 „Buchenurwälder der Karpaten und Alte Buchenwälder Deutschlands“. Bei dem deutschen Teil handelt es sich um ausgewählte Waldgebiete der Nationalparke Hainich in Thüringen, Kellerwald-Edersee in Hessen, Jasmund und Müritz in Mecklenburg-Vorpommern sowie das Waldgebiet Grumsin im Biosphärenreservat Schorfheide-Chorin in Brandenburg. Sie repräsentieren die wertvollsten verbliebenen Reste großflächiger naturbelassener Buchenbestände in Deutschland.

Dieser Wettbewerb ist bereits der vierte seiner Art, den der Tourismusverein Lohme organiBuchenwälder Jasmundsiert. Bis zu drei Bilder dürfen von jedem der teilnehmenden Hobby-Fotografen eingereicht werden – die schönsten davon werden im Sommer im „Haus Linde“, dem Sitz der Infostelle der Touristiker, ausgestellt. Sow ohl in dieser Bilderschau als auch über das Internet können die Besucher dann ihre Wertung abgeben. Auf die Sieger wartet dann im Oktober die Prämierung.
Wer mehr wissen möchte über die „Alten Buchenwälder Deutschlands“ kann hier nachlesen: http://weltnaturerbe-buchenwaelder.de/de/alte-buchenwaelder-deutschlands.html

Fotos: Folkert Frels

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.