Ehrenfahne des Europarates für Rügens Hauptstadt

Am kommenden Sonnabend, 1. September 2012, steht Bergen, die Metropole der Insel, im internationalen Fokus – die schon lange gepflegten Aktivitäten mit und in auswärtigen Regionen werden mit der Verleihung der Ehrenfahne des Europarates gewürdigt.
Im vergangenen Jahr 2011 war die Partnerschaft mit Palanga (Litauen) beschlossen worden. Diese Stadt, rund 20 Kilometer oberhalb von Klaipeda (dem früheren Memel) an der Ostsee gelegen, ist der wohl beliebteste Ferienort Litauens. Beide Städte wollen im Sinne eines gemeinsamen Europas Gedanken austauschen, auf vielerlei Gebieten zusammenarbeiten und sich vernetzen.
Die gleichen Ziele führten schon im Herbst 2003 zur Städtepartnerschaft zwischen Bergen und der polnischen Stadt Goleniów (Gollnow) in der Wojewodschaft Westpommern. Goleniów wiederum ist Partnerstadt der südschwedischen Stadt Svedala in Schonen, mit der Bergen bereits seit dem Mai 1991 partnerschaftlich verbunden ist.
Möglicherweise kommt es demnächst auch zu einem Zusammenwirken mit der griechischen Insel Korfu. Stadtpräsident Eike Bunge (CDU) will sich in der kommenden Woche ein Bild davon machen, wie die beiden Ferieninseln Rügen und Korfu auf dem Gebiet touristischer Themen und weiterer Strukturfragen miteinander ins Gespräch kommen können. Möglich ist, dass es in Zukunft auch zu einem gegenseitigen Austausch von Arbeitskräften kommt.
Die Verleihung der Ehrenfahne des Europarates – der zweiten Auszeichnungsstufe, die dies Gremium vergibt, wird am kommenden Wochenende gebührend gefeiert. Unternehmen der Insel stellen sich vor, wer möchte, kann sich über die Region und über die partnerschaftlich verbundenen Städte Svedala, Goleniów und Palanga informieren. Natürlich gibt es kulturelle und kulinarische Angebote. Unter anderem wartet eine 7 Meter hohe EU-Kletterpyramide auf Mutige.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.