Kopflos auf Rügen – Der alte Störtebeker mag nicht mehr

134 Mal wird er nach Abschluss der diesjährigen Festspiele am kommenden Wochenende seinen Kopf nicht nur hingehalten, sondern auch verloren haben: Sacha Gluth als legendärer Klaus Störtebeker.
In elf Spielzeiten gab er in Ralswiek den verwegenen Freibeuter, lernte dabei 2004 Julia Horvath kennen und lieben. 2006 heirateten die beiden. Elf Jahre lang war er der Schauspieler – damit soll jetzt Schluss sein. Die kommende Spielzeit sieht ihn als Regisseur bei „Störtebeker 2013 – Beginn einer Legende“.
Für Gluth ein Neu-Anfang. Doch auch für den „neuen“ Störtebeker, der nun über den Winter gesucht wird.. Nachdem in diesem Jahr der Henker das Leben Klaus Störtebekers beendete, ersteht selbiger in dem neuen Zyklus auf, in dem es abermals um Abenteuer und Liebe, Hass und Neid, aber auch das hehre Gut der Freundschaft gehen wird.
Die neue Spielzeit beginnt am 22. Juni 2013 und läuft bis zum 7. September montags bis samstags jeweils ab 20 Uhr. Karten (ab Oktober 2013) und weitergehende Informationen: www.stoertebeker.de
Für den Fall, dass Sie eine Ferienwohnung auf Rügen buchen möchten – schauen Sie doch einmal hier nach: www.ruegenurlaub.de
Plakat: © Störtebeker Festspiele GmbH & Co. KG

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.