Partnerschaftsvertrag unterschrieben

Jetzt ist es offiziell: Nachdem die beiden Hafenstädte Sassnitz und Klaipeda seit 1986 durch eine Fährlinie miteinander verbunden sind, haben die Bürgermeister der beiden Städte jetzt ihre Unterschriften unter einen Partnerschaftsvertrag gesetzt.
Klaipeda, das frühere Memel, unweit der Kurischen Nehrung gelegen, ist mit heute etwa 183.000 Einwohnern die drittgrößte Stadt Litauens und d a s Wirtschaftszentrum im westlichen Litauen. Und so erhoffen sich die Sassnitzer, dass von dieser Städtepartnerschaft in erster Linie wirtschaftliche, aber auch touristische Impulse ausgehen mögen.
Für alle die, die sich ein bisschen über Klaipeda informieren möchten, gibt’s diesen Link: http://www.litauen.info/staedte/klaipeda/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.