Rund 40 000 Übernachtungen in der „längsten Jugendherberge der Welt“:

Ein Jahr nach Eröffnung der „längsten Jugendherberge der Welt“ sind die Betreiber der Jugendherberge in Prora rundum zufrieden. 40.000 Übernachtungen konnte Herbergsvater Dennis Brosseit verbuchen. Dazu kam noch mal fast die gleiche Anzahl – nämlich 30.000 – Übernachtungen auf dem Zeltplatz. Somit kann für das Jahr 2011 also durchaus eine positive Bilanz gezogen werden.
Ursprünglich während des „Dritten Reichs“ als Seebad für „Kraft durch Freude“ konzipiert, ist der „Koloss von Prora“ mittlerweile ein geglücktes Beispiel für die Verknüpfung von Urlaub (in der Jugendherberge) und politischer Bildung (im angegliederten Prora-Zentrum)
Mehr Informationen sowohl zur Jugendherberge als auch zum Prora-Zentrum gibt es hier:
http://www.ruegenurlaub.de/ruegen-a-z/jugendherberge-prora.html
http://www.ruegenurlaub.de/ruegen-a-z/prora.html
sowie hier;
http://prora.jugendherbergen-mv.de/
http://www.proradok.de/
http://www.etm-ruegen.de/

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.